E I N F A C H    G U T E    M U S I K    K O M M T    V O N...

Startseite

Termine

Band

Bilder

Kontakt

Programm

 Gästebuch

++CD++CD++

Abschied

 

 

 
 

Impressum

              

 

 

 
                           Diana (Gesang):

                                    


Der jüngste Neuzugang der Band aus dem Süden Europas, dem schönen Italien.
Schraubt Ihre Stimme in ungeahnte Höhen, dass selbst ein Axl Rose in Höchstform blass um die Nase wird.
Bei den größten Rockexporten aus bella Italia spricht man gerne von der sensationellen Gianna Nannini:
Längst streiten sich jedoch die Experten, ob man das Buch nicht um ein Kapitel erweitern muss und es sich hier wegen der stimmlichen Verwandtschaft nicht um Diana Nannini handeln könnte...

 

                      Norbert "Nockerl" Lindau (Gesang, Gitarre):

                                    


Wenn jemand Recht auf einen Gitarrensender hat, dann ER!
Ist derjenige in der Band, der nach zurückgelegten Kilometern, Anzahl der erklommenen Theken, Emporen und sonstigen möglichen und unmöglich exponierten Orten an der Auftrittslokalität bezahlt wird.
Sein schier unendlicher Vorrat an T-Shirts lässt ihn selbst noch in den frühen Morgenstunden fit und unzerknautscht wie zu Beginn des Abends erscheinen.

 

                  Christian "Fränzl" Stützer (Gitarre, Gesang):

                                    


Wenn er nicht gerade mit den Volleyballern, dem Tischtennisverein, auf dem Fahrrad,  joggend, oder auf Skiern unterwegs ist, tüftelt er an Songarrangements von Gitarren-, über Keyboardsounds bis hin zu allen möglichen Chorstimmen.
Er ist zweifellos einer der Hauptgründe, warum Roy so klingt, wie es sich heute präsentiert.
Fährt auch schon einmal am nächsten Morgen eines Österreich-Auftritts mit dem Fahrrad nach Hause...

 

                           Peter Asang (Schlagzeug, Gesang):

                                    


Sorgt für mächtig Dampf auf der Bühne und ein Konzert mit Ihm rollt von der ersten bis zur letzten Sekunde - und wenn es sein soll, dann sogar noch etwas länger.
Ist bereits vor dem ersten Schlag auf Betriebstemperatur und verfügt über einen Akku, der ihn auch schon auf die Gipfel des Matterhorns und Mont Blancs trieb.

 

                          Marinko Radetic (Bass und !!GESANG!!):

                                    


Ein Mann - ein Bass!!

Tanzt mit seinen Fingern auf den vier und fünf Seiten...ein paar Jahre früher und Fred Astaire hätte seine Ginger Rogers und Johnny sein Baby  in Dirty Dancing NICHT gefunden!
Spielt nicht nur einen Mörder-Groove so gnadenlos auf die "eins", wie es amtlicher nicht sein könnte, sondern freut sich auch über jeden sich bietenden Auslauf auf der Bühne. Ist somit kein Verfechter der "Quadratmeter-Show"...
Sieht man Ihn gerade nicht schwofend mit Doris...oder Fränzl...oder Nockerl...oder alleine am Bühnenrand stehen, so hört man Ihn, entgegen der bisherigen Tradition der "Tieftöner", begeisternd singend am Mikrofon!

 

                          Uwe (Keyboard, Gesang):

                                        


Ein nach außen hin ruhiger Zeitgenosse, in dem es aber brodelt, wie in einem Vulkan! Nicht nur, dass er als Keyboarder das Spiel auf den weißen und schwarzen Tasten perfekt beherrscht, nein: Als gelernter Programmierer macht er sich seine Fähigkeit zu eigen, so dass es keinen Sound gibt, den er nicht aus seinem Instrument zaubern könnte. Findet ferner schon beim bloßen Zuhören die fehlende Chorstimme, die er mit einer unverschämten Leichtigkeit intoniert...
Da stille Wasser bekanntlich tief sind, und der brodelnde Vulkan auf der Bühne jederzeit für eine Überraschung gut ist... (was man erlebt haben muss)... ist er auf jeden Fall für ALLE eine ungeheuere Bereicherung!!!

 

 
Ebenfalls für den guten Ton unentbehrlich:

Unser Tontechniker, der sein Arbeitsgerät mindestens ebenso perfekt im Griff hat, wie die Band ihre Instrumente.

- Keine Lokalität, die er nicht professionell zu beschallen wüsste
- Kein Effekt, den er der Band nicht bieten könnte
- Keine Launen der Veranstalter, die ihn aus der Fassung bringen könnte
   (...naa, da kennan mia des Mischpult überhaupt ned braucha...aber da aa ned...)

Ein  RIESSENGROSSES  Dankeschön an unseren (Musik-)Kanalarbeiter:
 

                           Tobias Hanel:
Stets gutgelaunter Tontechniker, mit dem es einfach Spaß macht zu arbeiten.
Schafft es, nahezu ohne Soundcheck einen perfekten Sound auf die Bühne und der Tanzfläche zu zaubern.

Ist von der Band nicht mehr wegzudenken und nimmt sich die Zeit, wenn er auch eigentlich keine hat!

Bringt schon auch einmal unaufgefordert zusätzliche Boxen mit zu den Auftritten, die er schneller verkabelt hat, als sie die Band gemeinsam aus dem Auto gehievt hätten.

Ohne ihn wäre übrigens auch  
KEIN EINZIGES   Bild auf der Website!!!


Tobi, Du bist der GRÖSSTE!

 

 

nach oben